Die Kaktusstreichler e.V.
1. deutsche Briggemusik


Hygiene-Schutzkonzept bzgl. SARS-CoV-2

=========================================================

 

 Folgendes „Hygiene-Schutzkonzept“ gilt für den Proben-Betrieb der

1. Deutschen Briggemusik „Die Kaktusstreichler“ im Proberaum/Vereinsheim Mainpfortstraße 4, in 55246 Mainz-Kostheim

 

 

Das geltende Abstandsgebot und die Kontaktbeschränkung werden gewährleistet durch folgende Maßnahmen:

 

 

1.    Die vom Gesetzgeber vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) und des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind unbedingt zu beachten. Der Mindestabstand von 3 Metern zwischen Personen ist sicherzustellen, vorausgesetzt diese leben nicht in einem Haushalt oder gehören dem erweiterten Hausstand an.

 

2.    Beim Betreten des Vereinsheims hat sich jede Person mit bereitgestellten Desinfektionsmittel die Hände zu desinfizieren. Das Vereinsheim darf nur mit Mund-Nasenbedeckung betreten werden.

 

3.    Händeschütteln oder Umarmung zur Begrüßung sind zu vermeiden. Berührte Kontaktflächen wie z.B. Kühlschrank, Theke, Türgriffe werden durch bereitgestellte Hygienetücher durch den Benutzer desinfiziert. Die Hygienetücher werden entsorgt.

 

4.    Da der Proberaum über 2 Zugänge verfügt, werden diese als Zugang und Ausgang gekennzeichnet. Im Bereich Ausgang befinden sich die Toiletten, die nach Möglichkeit nur im Notfall benutzt werden sollen. Sowohl in der Damen- als auch in der Herrentoilette soll sich immer nur 1 Person aufhalten. Desinfektionsmittel zum Desinfizieren der Toilette werden zur Verfügung gestellt. Diese sind anzuwenden.

 

Es wird dazu angehalten, regelmäßig und gründlich und vor allem nach jedem Toilettengang die Hände zu waschen und bei letzterem auch zu desinfizieren. Hierzu hängen wir Anleitungen in den sanitären Anlage aus.

 

5.    Aufgrund der begrenzten Räumlichkeit wird der Proben-Betrieb vorerst nach Schichten eingeteilt (Register/Ensembles). Der musikalische Leiter wird die Einteilung planen.

 

6.    Inaktive Mitglieder oder Besucher dürfen sich während der Pausen gerne im Außenbereich aufhalten, wegen des Platzmangels und der Kontaktbeschränkungen bitten wir davon abzusehen, den Proberaum zu betreten, es sei denn, es ist noch ausreichend Fläche frei. Dies bitte mit dem musikalischen Leiter oder dem Teamleiter Orga absprechen.     

 

7.    Um ggf. Corona-Infektionsketten nachverfolgen zu können, werden bei jeder Probe Teilnehmerlisten geführt. Bei einer Kontrolle durch die Ordnungsbehörde ist somit die Teilnahme einer jeden Person nachweisbar.

 

Interessenten, inaktive Mitglieder oder Besucher werden ebenfalls in die Teilnehmerliste eingetragen. Hierbei werden auch Adresse und Telefonnummer notiert. Dies erfolgt durch ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands.

 

Die Daten von Interessenten und Besuchern verbleiben für die Dauer von 28 Tagen bei der 1. Vorsitzenden und werden nur nach Anforderung durch die dafür zuständigen Behörden diesen übermittelt. Nach Ablauf der o.g. Frist werden die Daten gelöscht.

 

8.    Personen die einer Risikogruppe angehören (Vorerkrankungen, Senioren) müssen in Eigenverantwortung entscheiden, ob sie am Probenbetrieb teilnehmen möchten/können.

 

9.    Die Mund-Nasenbedeckung darf abgenommen werden, wenn man sich auf eine der markierten Flächen -im Abstand von 3 m zur nächsten Fläche- begeben hat. Während der Pausen, Toilettenbesuche etc. ist die Maske wieder anzulegen. Eine markierte Fläche darf nur durch eine Person belegt werden oder von zwei Personen, welche demselben Hausstand angehören.

 

10.          Jeder Musiker benutzt ausschließlich das eigene, oder das vom Verein geliehene Instrument. Notenständer können selbstverständlich von Personen aus dem gleichen Hausstand genutzt werden, sofern sie im selben Register spielen. Um dem Infektionsschutz zu entsprechen, wird der Notenständer bitte vor und nach der Probe desinfiziert.

 

11.          Sollten bei einem Musiker oder innerhalb der Haushalt lebenden Verwandten zu Krankheitssymptomen wie Atembeschwerden, Darmkatarrh, Fieber, Heiserkeit, Husten, Kopf-und/oder-Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Schnupfen auftreten, ist dies unverzüglich mitzuteilen. Dieser Musiker nimmt dann nicht an der Probe teil.

 

12.          Im Falle eines positiven SARS-CoV2-Tests eines Musikers oder innerhalb dessen Haushalts ist umgehend der Vorstand davon zu unterrichten und der Musiker nimmt bis auf weiteres nicht am Probebetrieb teil.

 

 

 

 

 

 

Mainz-Kostheim, den 16.06.2020